Bärbel Schommer, Gastgeberin, Architektin
Lebach/ Theel, Prims, Saar, Moselzufluss Flusskilometer 201

Was bedeuten die Mosel und die Theel für Sie?
Hier in Lebach an der Theel bin ich aufgewachsen. In Trier/ Mosel habe ich Architektur studiert. Die Liebe hat mich dann nach Leiwen/ Mosel geführt. Jetzt führe ich hier in Lebach zusammen mit meiner Schwester das Café Zeitvertreib.
Dieses Flusssystem bedeutet für mich Heimat, Lebensader, Beständigkeit und Gelassenheit.

Hat ein bestimmter Wein Ihre Liebe zum Wein geweckt?
Riesling.

Haben Sie einen Lieblingswein?
Riesling Cremant Sekt vom Weingut Peter Jostock/Leiwen.

Wohin führte Ihre schönste Reise?
Santiago de Compostella (zu Fuß von München nach Santiago – während 13 Sommerurlauben …)

Wohin möchten Sie gerne reisen?
Nach Norwegen, Irland und Island.

Was lieben Sie an Ihrer Arbeit?
Dass ich die Möglichkeit habe, für meine Gäste einen Wohlfühlmoment zu schaffen, eine kurze Pause vom Alltag schenken kann.

Wovon träumen Sie?
Von einem friedvollen und respektvollen Miteinander zwischen Menschen, Tieren, Natur – ein Leben in der Natur und von der Natur (Selbstversorger), Wandern ohne Ende …

 

Was essen Sie besonders gerne?
Obst und Gemüse, das ich bestenfalls selbst anbaue und ernte.

Was trinken Sie besonders gerne?
Riesling.

Was hören Sie besonders gerne?
Von meiner Stimmung  abhängig, Klassik, Rock, Techno (mit meinen Söhnen :-))

Was riechen Sie besonders gerne?
Kaffee, Lavendel und den Geruch einer Buchhandlung oder eines Schreibwarenladens.

Was sehen Sie besonders gerne?
Bäume, Meer, Berge und vor allem in leuchtende Augen.

Was fühlen Sie besonders gerne?
Harmonie und Liebe, Inspiration, den Hunger nach Leben.

Was tragen Sie besonders gerne?
Kleidung aus Naturfaser.

Eine Gute Fee würde jeden Tag auf 25 Stunden verlängern. Was würden Sie in der geschenkten Stunde tun?
In einer Hängematte im Wald schlafen.

 

 

Warenkorb
Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb
Weiter einkaufen
0